www.christians-telefone.de.tl
Telefone der Deutschen Bundespost

Restauration


Hier erfahren Sie, wie Sie ein altes Posttelefon wieder in einen hübschen Zustand versetzen.


 
Diese Anleitung dient als Beispiel für die FeTAp-Baureihen 61, 75 und 79 (ABS Kunststoff)


1. Ist der Apparat stark verschmutzt, füllen Sie ihr Spülbecken oder eine Schüssel mit warmen bis heißem Wasser und geben Sie Spülmittel dazu. Schrauben Sie den Apparat auseinander. Dazu finden Sie unter dem Apparat 3 bzw. 4 Schrauben. Nehmen Sie die Gehäusekappe ab und legen Sie diese in das Wasser. Das gleiche tun Sie mit dem Hörer. Nehmen Sie nur vorher die Sprechkapsel und die Hörkapsel raus! Mit einem Spüllappen können Sie das Gehäuse abwaschen. Zum Reinigen der Löcher in den Abdeckungen von Einsprache und Hörmuschel empfehle ich Ihnen die Benutzung von Interdentalbürsten. Mit diesen kann man wunderbar Loch für Loch von grobem Dreck befreien. Lassen Sie das Gehäuse gut trocken! Den obligatorischen Rand zwischen Bodenwanne und Gehäusekappe bekommt man sehr gut mit feuchten Wattestäbchen (Kosmetikstäbchen) sauber. Diese können zum Beispiel in Reinigungsbenzin oder in ein Desinfektionsmittel getaucht werden.

1.1. Wollen Sie ihr Telefon desinfizieren, kann ich Ihnen Bacillol von der Firma Bode (bzw. von der Firma Hartmann) empfehlen. Dies ist ein alkoholisches Schnelldesinfektionsmittel, welches hervorragend die Telefone von Schmutz befreit. Graue Hörer- und Anschlussschnüre, die stark verschmutzt sind, können Sie auch bestens mit diesem Desinfektionsmittel reinigen. Die Schnüre werden wieder glänzend hellgrau und die schwarzen Verfärbungen sind weg. (Schwarze Schnüre werden natürlich auch sauber.)

Zur Reinigung von Handapparateschnüren empfehlt sich auch die Behandlung im Ultraschallbad. Hierzu legen Sie die lose Handapparateschnur in ein mit klarem Wasser und einem entsprechenden Universalreiniger gefülltes Ultraschallgerät. So werden klebrige Schnüre wieder elastisch und wie neu.


2. Wollen Sie Ihren Apparat von oberflächlichen Kratzern befreien, empfehle ich Ihnen, die Displaypolitur von Displex aus der roten Tube zu kaufen. Es lohnt sich wirklich. Nehmen Sie sich Küchenrolle und Displex. Dann polieren Sie mit viel Muskelkraft das gesamte Telefon. Für ungeübte empfiehlt es sich, dass Telefon vorher wieder zusammen zu schrauben. Nehmen Sie sich nach der Politur ein sauberes Küchentuch oder gerne auch ein Mikrofasertuch und putzen Sie den Apparat streifenfrei ab. Natürlich ist auch die Verwendung von anderen Polituren (z. B. für Acrylglas) möglich. Mit dieser Methode lassen sich auch unschöne Kratzer von der Auflagefläche des Hörers kaschieren.

2.2. Wollen Sie einen wunderschönen Glanz erzeugen? Ich empfehle Auto-Hart-Wachs für Neuwagenlacke aus dem KFZ-Bereich. Ich verwende AutoHartWax von der Firma SONAX. Nehmen Sie sich auch hierbei Küchenrolle und verreiben den Wachs auf dem Telefon. Danach putzen Sie auch hier nochmal mit einem sauberen Küchtentuch über das Telefon. Abschließend empfiehlt sich die Verwendung eines Mikrofasertuches, um die glänzende Oberfläche nun von eventuellen Rückständen zu befreien.

Der Schmutz in der Bodenwanne lässt sich mit einem Pinsel beseitigen. Äußerlich lässt sich die Bodenwanne ebenfalls mit Wattestäbchen oder mit einem in Reinigungsbenzin getränktem Lappen reinigen.
Bodenwannen des FeTAp 611 behandele ich gründlich mit einem Schmutzradierer. (Achtung: Schmutzradierer nur auf rauen Oberflächen anwenden!)


Auch beim W48 (und auch den meisten anderen Telefonen aus Bakelit) funktioniert diese Methode mit der Politur wunderbar. Lassen sie dazu aber Schritt 1. und 1.1. weg!



- - - - - - - - - - - - - - - -

Diese Anleitung basiert auf meinen Eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen und ist nach bestem Gewissen erstellt. Ich übernehme keine Garantie und keine Haftung, falls bei Ihrer Restauration wider Erwarten etwas schiefgehen sollte.