www.christians-telefone.de.tl
Telefone der Deutschen Bundespost

Über mich & Kontakt


Kontakt:


Christian Lein

E-Mail: fetap611@web.de

34497 Korbach


Über mich:

An dieser Stelle ist der Moment gekommen, an dem ich etwas von meiner Leidenschaft für alte Telefone erzählen möchte. Schon von klein auf haben mich Telefone begeistert. Was viele nicht wissen ist, dass ich die Ära der Wählscheibentelefone gar nicht mehr selbst miterlebt habe. Ich bin mit einem FeTAp 0111 in sandbeige aufgewachsen, der ca. bis ins Jahr 2005 bei uns in Betrieb war. Haben wir früher die leider mittlerweile verstorbene Cousine meiner Oma besucht, habe ich mich immer mit ihrem kieselgrauen FeTAp 611-1 beschäftigt. Dieser war übrigens bis zum bitteren Ende in Gebrauch. Der Apparat hat heute selbstverständlich einen Ehrenplatz in meiner Vitrine. Den Grundstein für meine Sammlung legte meine Oma, die mir auf einem Flohmarkt ein T&N T4 kaufte. Nach dieser Zeit habe ich sporadisch Apparate gekauft; nur die, die mir spontan in die Hände fielen. Mein Wunsch war immer ein FeTAp 611-2 in hellrotorange, den ich aber nie auf Flohmärkten fand. Aus diesem Grund legte ich mir 2014 ein Konto bei Ebay Kleinanzeigen an und schon wurde der Wunsch zur Realität. Seit diesem Ereignis hat mich das Sammelfieber gepackt und ich wollte alle Farben der FeAp 61 Reihe haben. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass der FeTAp 611 zu meinem Lieblings-Apparat geworden ist. Ich habe ihm eine eigene Vitrine gewidmet und ich habe bestimmt an die 20 Apparate aus dieser Baureihe. Ich recherchierte und informierte mich über die Telefone der Bundespost. Beim FeTAp 611 blieb es aber nicht; nun habe ich eine Telefonsammlung von etwa hundert Apparaten (+/-), die einen guten Querschnitt Deutscher Telefongeschichte darstellen. Da ich die Zeit der Deutschen Bundespost wie gesagt nicht mehr miterlebt habe, habe ich angefangen, zeitgenössisches Material zu sammeln. So kam eine umfangreiche Ansammlung an Telefonprogrammen zustande, die ich hier bei Gelegenheit noch näher beleuchten möchte. Neben die Telefonprogramme trat auch eine Sammlung an weiteren Werbeartikeln der Bundespost, wie zum Beispiel Kugelschreiber, Werbefiguren, Modellautos oder Postkarten. Seit 2014 bin ich also aktiv bei den Telefonsammlern dabei und habe viel gelernt, was ich sonst nicht gelernt hätte, habe viele tolle Menschen kennengelernt und erfahren, dass es viele Menschen mit gleichem Interesse gibt. Die Gemeinschaft der Sammler hat mittlerweile einen unglaublich hohen Stellenwert für mich eingenommen. Dafür möchte ich mich bei all denen bedanken, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben und dies auch weiterhin tun werden und bei denen, die ich immer wieder darin bestätigen, dass ich hier das richtige tue. 
Das war meine Geschichte in Kurzform. Ich hoffe, sie hat Euch gefallen. Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben, meine Zeilen zu lesen.

Christian Lein


PS: Ich bitte um Nachsicht, dass ich diese Seite aus Spaß an meinem Hobby betreibe und nur so viele Beiträge veröffentlichen kann, wie es meine freie Zeit neben der Schule erlaubt. Ich werde mich bemühen, den Ansprüchen meiner Follower gerecht zu werden und so oft wie möglich Aktualisierungen posten.